Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr italianoenglishdeutschfrançaisespañol češtinadanskελληνικάeesti keelsuomimagyarlietuviu kalbalatviešu valodamaltinederlandspolskiportuguêsslovenčinaslovenščinasvenskaromânăбългарски 日本語 (japanese)русский язык简体中文 (chinese)
Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr Homepage  Über uns  Magazine  Kontaktadressen  druckbereich  links  stl   
  rss feed und gadgets  Sitemap  Suche   
SchriftgrößeStandardschriftKleine SchriftMittlere Schrift
Zu my.pugliaimperiale.com hinzufügen ZU MY.PUGLIAIMPERIALE.COM HINZUFÜGEN
Was unternehmen Reise organisieren Multimedia
Die Geschichte
Das Gebiet
Die Städte
Kunst- und Geschichtsschätze
Schlösser
Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
Denkmäler
Museen
Palazzi und historische Wohnsitze
Archäologische Standorte
Naturalistische Standorte
Ortschaften
Reiserouten
 
   
Sie sind hier: Home > Wohin reisen > Kunst- und Geschichtsschätze  > Schlösser > Stauferschloss
Druckbare VersionDruckbare Version Stauferschloss Barletta
Per E-Mail sendenPer E-Mail senden
STAUFERSCHLOSS BARLETTA
XII Jahrhundert
 Schlösser
 Die Stadt   Sonstige Güter in der Stadt
piazza fratelli cervi - Barletta (Bat)
Tel.: +39.0883.578621
E-Mail
Diesen Ort auf der Karte ansehen
Der ursprüngliche Schlosskern stammt aus der Zeit der Normannen, während der Eingriff Friedrichs II. auf die Jahre 1225-1228 zurückgeht. Während der Kreuzzüge war das Schloss die übliche Unterkunft für die Kreuzritter auf dem Weg in und dem Rückweg vom Heiligen Land, und hier hielt Friedrich II. im Frühjahr 1228 auch seine berühmte Versammlung vor dem Antritt des sechsten Kreuzzugs ab, bei der er Anweisungen für die Zeit während seiner Abwesenheit und auch für den Fall seines eventuellen Todes erteilte.
Bei Beginn der Arbeiten wandte sich Friedrich an die Barone und die hohen Prälaten, die zusammen gekommen waren, um ihnen die Geburt von Konrad anzukündigen. Im Jahre 1308, während der Herrschaft der Anjou, wurden die Tempelritter des süditalienischen Priester- und Priorhauses verhaftet und im Schloss in Gewahrsam genommen. Die Inhaftierung dauerte bis 1312, also bis zur Aufhebung des Templerordens.
Die Aragoneser nahmen zwischen 1458 und 1481 bauliche Eingriffe vor, sie verstärkten den Mauerring und in der Folge erhielt das Schloss in Folge der Anordnung von Karl V. seine symmetrische Konfiguration, mit vier lanzenförmigen, eckigen Basteien und strahlenförmig und entlang der Kurtinen angeordneten Schießöffnungen, zur Anpassung an die Kanonen der damaligen Befestigungsanlagen.
Während der ersten spanischen Besetzung (1502-1503) beherbergte das Schloss den Gran Capitano Consalvo da Cordova und einen Teil des spanischen Heeres. Während dieses Zeitraums erlebte das Schloss anlässlich der Auseinandersetzung, die als Disfida di Barletta in die Geschichte eingegangen ist, seine größte Glanzzeit, als Schauplatz zahlreicher Episoden, die mit diesem Aufstand verbunden waren.

 
  REISEROUTEN, GEBIET UND GESCHICHTE
Castel del Monte: das wahrzeichen der region
Das Gebiet

Schlösser und Kathedralen
Das Gebiet

Auf den Spuren Friedrichs II. von Hohenstaufen
Historische / kulturelle Reiseroute

Normannen, Staufer, Anjou, Aragonesen
Die Geschichte

 
  EMPFOHLENE ZEIT:  
  1 Stunde und 30 Minuten   
  TAGE UND UHRZEITEN:  
Geöffnet an : Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

09.00 / 18.15

  EINTRITTSKARTE:  
6,00 € Voll

3,00 € Ermäßigt
(Über 65 - Studenten)

VORHANDENE DIENSTLEISTUNGEN:

Zutritt für Behinderte
Archiv und Bibliothek
Buchladen / Geschenkartikel
Kundenbereich
Unterrichtslabor
Besichtigungen mit Führung
   
 
Agenzia per l'Occupazione e lo Sviluppo dell'area Nord Barese Ofantina - s.c.a r.l.
Partita Iva 05215080721
Puglia Imperiale – Sede: Corso Cavour, 23 - Corato (BA) Italy
Tel. 080.4031933 - Fax 080.4032430
Europäische Union Wirtschafts- und Finanzministerium Amt für Beschäftigung und Entwicklung des Gebiets Bari Nord / Ofantina Region Apulien Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt Homepage
 
Credits
Verwendete Ausdrücke
Privacy Policy