Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr italianoenglishdeutschfrançaisespañol češtinadanskελληνικάeesti keelsuomimagyarlietuviu kalbalatviešu valodamaltinederlandspolskiportuguêsslovenčinaslovenščinasvenskaromânăбългарски 日本語 (japanese)русский язык简体中文 (chinese)
Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr Homepage  Über uns  Magazine  Kontaktadressen  druckbereich  links  stl   
  rss feed und gadgets  Sitemap  Suche   
SchriftgrößeStandardschriftKleine SchriftMittlere Schrift
Zu my.pugliaimperiale.com hinzufügen ZU MY.PUGLIAIMPERIALE.COM HINZUFÜGEN
Was unternehmen Reise organisieren Multimedia
Die Geschichte
Das Gebiet
Die Städte
Kunst- und Geschichtsschätze
Schlösser
Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
Denkmäler
Museen
Palazzi und historische Wohnsitze
Archäologische Standorte
Naturalistische Standorte
Ortschaften
Reiserouten
 
   
Sie sind hier: Home > Wohin reisen > Kunst- und Geschichtsschätze  > Denkmäler > Mausoleum des Bohemund von Altavilla
Druckbare VersionDruckbare Version Mausoleum des Bohemund von Altavilla Canosa di Puglia
Per E-Mail sendenPer E-Mail senden
MAUSOLEUM DES BOHEMUND VON ALTAVILLA CANOSA DI PUGLIA
XII Jahrhundert
 Denkmäler
 Die Stadt   Sonstige Güter in der Stadt
corso san sabino 92 - Canosa di Puglia (Bat)
Tel.: 0883/592596
E-Mail
Diesen Ort auf der Karte ansehen
Es handelt sich um das Grabdenkmal des normannischen Helden des ersten Kreuzzuges, Markus Bohemund von Altavilla, des Fürsten von Antiochia. Das Gebäude lehnt sich an die Außenmauer des rechten Teils des Querschiffs der Kathedrale an und wurde nach 1111, dem Todesjahr Bohemunds, errichtet. Was die äußere Gestalt angeht, so nimmt deren Entwurf eine Motiv aus Bohemunds Beteiligung am Kreuzzug auf, denn das Mausoleum erinnert stark an den kleinen Tempel auf dem Heiligen Grab in Jerusalem. Das Gebäude besteht aus zwei Teilen: Der obere zeigt ein Polygon, das heute eine runde Kuppel trägt, während der eigentliche Hauptteil mit seinen Blindbögen und Lesenen rechteckig ist, rechts eine kleine Apsis zeigt und aus wieder verwendeten Platten aus griechischem Marmor gebaut ist. Ins Innere gelangte man durch eine Bronzetür, die gegen Ende des 11. Jhs. von Roger, einen Bronzegießer aus Melfi, geschaffen wurde.
Das Innere des Grabbaus ist heute leer, was aber eine Ergebnis der wiederholten Restaurierungsarbeiten ist. Die einzigen Zierelemente sind zwei große Säulen und die Platte im Boden, die das Grab des Bohemund bedeckt und in einem raffinierten Rahmen die einfache Inschrift „BOAMUNDUS“ trägt.
 
 
  EMPFOHLENE ZEIT:  
  20 Minuten   
  TAGE UND UHRZEITEN:  
Täglich geöffnet



  EINTRITTSKARTE:  
Kostenlos



VORHANDENE DIENSTLEISTUNGEN:

Besichtigungen mit Führung
   
 
Agenzia per l'Occupazione e lo Sviluppo dell'area Nord Barese Ofantina - s.c.a r.l.
Partita Iva 05215080721
Puglia Imperiale – Sede: Corso Cavour, 23 - Corato (BA) Italy
Tel. 080.4031933 - Fax 080.4032430
Europäische Union Wirtschafts- und Finanzministerium Amt für Beschäftigung und Entwicklung des Gebiets Bari Nord / Ofantina Region Apulien Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt Homepage
 
Credits
Verwendete Ausdrücke
Privacy Policy