Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr italianoenglishdeutschfrançaisespañol češtinadanskελληνικάeesti keelsuomimagyarlietuviu kalbalatviešu valodamaltinederlandspolskiportuguêsslovenčinaslovenščinasvenskaromânăбългарски 日本語 (japanese)русский язык简体中文 (chinese)
Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr Homepage  Über uns  Magazine  Kontaktadressen  druckbereich  links  stl   
  rss feed und gadgets  Sitemap  Suche   
SchriftgrößeStandardschriftKleine SchriftMittlere Schrift
Zu my.pugliaimperiale.com hinzufügen ZU MY.PUGLIAIMPERIALE.COM HINZUFÜGEN
Was unternehmen Reise organisieren Multimedia
Die Geschichte
Das Gebiet
Die Städte
Kunst- und Geschichtsschätze
Schlösser
Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
Denkmäler
Museen
Palazzi und historische Wohnsitze
Archäologische Standorte
Naturalistische Standorte
Ortschaften
Reiserouten
 
   
Sie sind hier: Home > Wohin reisen > Kunst- und Geschichtsschätze  > Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte  > Kathedrale Santa Maria Assunta
Druckbare VersionDruckbare Version Kathedrale Santa Maria Assunta Minervino Murge
Per E-Mail sendenPer E-Mail senden
KATHEDRALE SANTA MARIA ASSUNTA MINERVINO MURGE
XVI Jahrhundert
 Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
 Die Stadt   Sonstige Güter in der Stadt
via dante alighieri - Minervino Murge (Bat)
Tel.: 0883.692597
Diesen Ort auf der Karte ansehen
Der in den Himmel aufgefahrenen Maria geweiht, war die Kathedrale Sitz der Bischöfe vom 11. Jh. bis 1818 (dem Jahr, in dem die Diözese zu existieren aufhörte). Die Kirche wurde auf dem vorhergehenden Bau aus der Normannenzeit errichtet und 1608 geweiht.
Die Fassade aus weißem Kalkstein zeigt eine romanische Rosette und drei Renaissance-Portale. Über dem rechten befindet sich ein hochmittelalterliches Relief mit der Maria mit Jesuskind, vielleicht ein Überbleibsel des ursprünglichen Baus. Auf der linken Seite erhebt sich der Glockenturm aus der Renaissance-Zeit, der 1924 wieder aufgebaut wurde, nachdem er zusammengebrochen war. Das Innere ist von Säulen in drei Schiffe geteilt und zeigt eine hölzerne Hängedecke.
Auf dem Hauptaltar (18. Jh.) befindet sich ein Marmortempelchen, in dem das heilige Kreuz aufbewahrt wird, ein wertvolles Werk aus dem 17. Jh., das „schwarzes Kreuz“ genannt wird.
 
  REISEROUTEN, GEBIET UND GESCHICHTE
Schlösser und Kathedralen
Das Gebiet

 
  EMPFOHLENE ZEIT:  
  30 Minuten   
  TAGE UND UHRZEITEN:  
Täglich geöffnet

Uhrzeiten der Gottesdienste

  EINTRITTSKARTE:  
Kostenlos



VORHANDENE DIENSTLEISTUNGEN:

Besichtigungen mit Führung
   
 
Agenzia per l'Occupazione e lo Sviluppo dell'area Nord Barese Ofantina - s.c.a r.l.
Partita Iva 05215080721
Puglia Imperiale – Sede: Corso Cavour, 23 - Corato (BA) Italy
Tel. 080.4031933 - Fax 080.4032430
Europäische Union Wirtschafts- und Finanzministerium Amt für Beschäftigung und Entwicklung des Gebiets Bari Nord / Ofantina Region Apulien Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt Homepage
 
Credits
Verwendete Ausdrücke
Privacy Policy